Die erste Erholungswoche

Ich war ja recht still die letzten Tage. Grund: Ich hatte mir eine Erholungswoche verordnet. Und da dabei nichts Weltbewegendes passiert (tut es sonst auf meinem Blog auch nicht, ich weiß), außer weniger laufen, hab ich nix dazu geschrieben.
Wenn alles nur so einfach wäre.

Allerdings bin ich am Samstag aus Versehen doch wieder fast 11k gelaufen – und auch noch schneller, als sonst! Oh je. Statt der 7:30 bin ich so um die 7:00 gelaufen, also nur ein bisschen langsamer, als mein eigentliches “Normaltempo”, das so bei 6:45 liegt. Nun weiß ich nicht, ob ich es übertrieben habe, oder ob da etwas Superkompensatorisches seine Hände im Spiel hatte. Ich wüsste nicht, woher, da: Erholungswoche und nur zwei Mal 4k gelaufen (und das auch nur mit Mühe @6:45). Auf der anderen Seite sind mir die 11k @7:00 erstaunlich leicht gefallen. Wie dem auch sei, es ist passiert, rückgängig kann ich es nicht mehr machen. Werd ja sehen, was ich davon hab. Ähem.

Nun kann es ja wieder losgehen mit dem Trainingsprogramm, und ich habe mir überlegt, die nächsten zehn Wochen den 10k-sub55-Plan von Marquardt durchzuziehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>