Lauftraining oder Kraftsport?

Lauftraining oder Kraftsport – das ist die Frage, auf die im Endeffekt alles hinausläuft. Man muss sich tatsächlich entscheiden.

     Laufen als Werkzeug vs. Laufen als Sinn und Zweck

Das Laufen ist nicht neu für mich, es war ein stetiger Begleiter während meiner Hoch-Zeit im Krafttraining. Laufen war ein Werkzeug für mich; ich setzte es damals gezielt ein, um besonders nach harten Bein-Trainingseinheiten die Kohlenhydratspeicher so weit wie möglich zu entleeren. Da ich es so regelmäßig tat, wurde ich schnell besser und schneller und ausdauernder. Es machte mir ganz einfach auch Spaß, da der Effekt nicht zu übersehen war. Es motivierte mich.
Als ich im Juli 2013 wieder damit begann, fühlte es sich an, als würde man einen alten Freund begrüßen, den man sehr lange nicht mehr gesehen hat. Allerdings gibt es heute einen – wie mir immer mehr bewusst wird – großen Unterschied zu früher: Das Laufen ist nicht mehr nur Werkzeug. Ich denke, es ist sehr schwer, wenn nicht sogar unmöglich, auf das Marathon-Ziel hin zu trainieren und gleichzeitig ein intensives Krafttraining zu absolvieren. Es kommt mir zumindest jetzt, in der Anfangszeit, unmöglich vor. Parallel zum Laufen ziehe ich ein Krafttraining an sechs Tagen pro Woche durch. Nun, das ist zumindest der Plan. Tatsächlich bin ich nur mehr an drei bis vier Tagen in der Woche noch dazu in der Lage. Ich muss mich also entscheiden: Kraftsport ODER Lauftraining. Diese Entscheidung tut weh und fällt schwer.

     Die Entscheidung

Es war nicht einfach, aber ich habe mich entschieden. Mein geliebtes Krafttraining muss nun zurücktreten. Es wird nicht verschwinden, aber ich werde es nur noch an lauffreien Tagen durchführen. Mit anderen Worten: Statt 6er-Split an sechs Tagen pro Woche wird es nur mehr einen 2er-Split geben an drei Tagen pro Woche, abwechselnd durchgeführt. So stelle ich sicher, dass die Muskelmasse wenigstens erhalten bleibt und kann, wenn ich die Energie habe, sogar Muskelaufbauphasen einbauen. Man merkt, so richtig loslassen und einfach auf Erhaltung abzielen kann ich immer noch nicht, denn: So schön, wie es ist, einen alten Freund nach langer Zeit wiederzusehen – es fällt fast noch schwerer, einen anderen nach so langer Zeit einfach gehen zu lassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>