Wieder fünf Minuten

Habe mich entschlossen, die neuen Brooks erst mal einzulaufen. Also hab ich sie während der Arbeit getragen. Sie sind schon irgendwie perfekt; ich hatte nie bequemere Laufschuhe. Zum Laufen selbst werde ich jedoch erst mal weiter meine alten Puma Complete Cell tragen. Die sind jetzt zehn Jahre alt und haben etliche Km drauf; das Profil verabschiedet sich schon deutlich. Egal. Ich liebe sie! Leider sind sie nicht mehr zu kaufen.

Das längste Intervall betrug heute wieder fünf Minuten, allerdings nur zwei Minuten Gehpause. Ich war ziemlich aufgeregt wegen meiner Erfahrung gestern. Hatte Bedenken, weil ich den Ruhetag missachtet hatte und so losgespurtet war. Ging aber. Jedoch bin ich schon früh in die 2/2er-Atmung gefallen. Das bedeutet, zwei Schritte Einatmung, zwei Schritte Ausatmung. Das passiert mir nur, wenn es anstrengend wird, ansonsten versuche ich bei einer 3/3er oder 2/3er zu bleiben.

Ich habe mir vorgenommen, in Zukunft Ruhetage zu beachten. Und eine Menge zu trinken, denn: Auf der Hälfte der Strecke war mein Mund so trocken, dass ich nur noch schlecht schlucken konnte. Das ist mir vor zwei Wochen, als es so ultraheiß war, nicht passiert. Und weshalb? Weil ich sehr viel trank.

Man lernt nie aus.

Vielleicht nehme ich mir sicherheitshalber auch eine Miniflasche Wasser mit bei den nächsten Läufen. Mal sehen.

Schreibe einen Kommentar


*